Teilen. An der Grenze des Tausches

06Oct17

Inmitten des Lärms um Sharing Economy und Social Media ist selten die Frage zu vernehmen, welche Bewandtnis es mit dem Teilen selbst eigentlich hat. Was sagen wir, wenn wir sagen, wir „teilen“? Dass das Teilen selbst vertrauter und alltäglich Vorgang ist und nicht als etwas Besonderes wahrgenommen wird schafft leicht das Gefühl, hier gäbe es nichts zu wissen.

Erschienen in Klaus-Dieter Lehmann, Johannes Ebert, Andreas Ströhl, Nokalai Blaumer (Hg.), Teilen und Tauschen. (Frankfurt: Fischer Verlag).

Advertisements